Stadt Marktbreit

 
Lage

Marktbreit, am südlichsten Punkt des Maindreiecks gelegen, zählt zu einem der malerischsten Städtchen am Main.

Dies wird besonders deutlich, wenn man das oft fotografierte und gemalte Ensemble des Malerwinkels und des prächtigen Maintores am Breitbach betrachtet. Auch das in unmittelbarer Nähe stolz aufragende Renaissance Rathaus, im Jahre 1579 erbaut, übt eine unwiderstehliche Faszination aus.

Seine prachtvolle Ostfassade, die gotische Wendeltreppe und der ganz in Holz getäfelte Trausaal mit historischer Diele begeistern viele Besucher. Man fühlt sich in den Glanz alter Zeiten versetzt, wenn man die Stadtmauer mit ihren Türmen und die vielen romantischen Winkel und Ecken erkundet.

Die schönste Aussicht auf die Stadt  und die Landschaft am Main genießt man von den nahe gelegenen Anhöhen, insbesondere vom Kapellenberg. In unmittelbarer Nachbarschaft der kleinen Kapelle können Wanderer den „Römer – Rundweg“ und weitere Wanderwege erkunden. Auch der inzwischen sehr beliebte Main – Radweg und die gepflegte fränkische Gastronomie sind ein Garant dafür, dass man sich hier wohl fühlen kann.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist das jährlich stattfindende Weinfest im Schatten der historischen Bauten auf dem schönen, romantischen Marktplatz. Auch das bekannte Kunstfest „Artbreit“ zieht viele Besucher aus nah und fern  an. Ein Besuch des Museums „Malerwinkelhaus“ sollte auf keinen Fall versäumt werden.

Darüber hinaus findet man das Geburtshaus des berühmten Arztes Dr. Alois Alzheimer in Marktbreit.

Als geeigneten Tagungsort in einem ganz besonderem Ambiente -direkt am Main- , kann man das „Lagerhaus“ mit modernstem technischen Equipment ausgestattet, anmieten.



Geschichte

Das Seinsheim´sche Schloss in der Stadtmitte erinnert an den Reichsfreiherrn, kaiserlichen und fürstbischöflichen Rat  Georg Ludwig von Seinsheim d. Ä., der mit der Verleihung des Marktrechtes im Jahre 1557 den wirtschaftlichen Aufschwung der nächsten Jahrhunderte begründete.

In der evangelischen Pfarrkirche befinden sich wappen- und ordensgeschmückte Epitaphien des Rittergeschlechts von Seinsheim.

Im Zuge der Gebietsreform kam ab 1. Mai 1978 die frühere Gemeinde Gnodstadt mit rund 650 Einwohnern zu Marktbreit. Der einst brandenburgische Ort ist erstmals im Jahr 1124 genannt worden und stand ab 1351 unter der Herrschaft von Hohenlohe-Brauneck. Gnodstadt wurde auch vom Dreißigjährigen Krieg nicht verschont. So mussten die Bürger mehrmals Zuflucht in Ochsenfurt oder Marktbreit suchen.

1258 Erste urkundliche Erwähnung (Haus Castell)
1529 Beginn des Ausbaus der Stadtmauer
1557 Verleihung der Marktgerechtigkeit durch König Ferdinand
1579 Beginn des Rathausbaus
1581 Errichtung des Schlosses
1718 Errichtung einer Synagoge
1724 Bau des Wertheimer Hauses (Schustergasse 2) und des Pendants Haus zur Groe (Marktstrasse 5)
1750 Errichtung des Kranen am Main
1806 Marktbreit wird bayerisch
1849 Einweihung der katholischen Kirche St. Ludwig
1864 Eröffnung der Eisenbahnlinie Ansbach - Würzburg
1908 Bau des Distriktkrankenhaus
1913 Bau der städtischen Wasserleitung
1942 Deportation der letzten Marktbreiter Juden
1953 Die Staustufe Marktbreit geht in Betrieb
1978 Gebietsreform - Eingemeindung Gnodstadt -Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft
1986 Städtepartnerschaft mit Fléac (Frankreich)
1990 Eröffnung des Museums „Maleıwinkelhaus“ und Städtepartnerschaft mit Benshausen

1994 Renovierung des „Seinsheim`schen“ Schlosses
1999 Altortsanierung Gnodstadt ( - 2011)
2004 Umbau und Sanierung des Lagerhauses zur Veranstaltungshalle
2012 Städtepartnerschaft mit Asch/Tschechien
 

Infrastruktur

Drei Kindergärten im Stadtgebiet, Grund-, Mittel- und Realschule sowie ein Gymnasium können zu Fuß erreicht werden. Die Universität Würzburg ist 25 km entfernt. Neben einer hervorragenden Verkehrsanbindung (Autobahnanschluss, Staatsstraßen und Bahnanschluss Würzburg-Treuchtlingen) ist Marktbreit auch im Sommer mittels Ausflugsschiffen erreichbar.

Am „Erlebnis“-Mainufer befinden sich Wohnmobilstellplätze.
 

Sehenswert

  • Historische Altstadt
  • Museum „Malerwinkelhaus“
  • Rathaus
  • Seinsheim`sches Schloß
  • Kranen am Main


Kontakt

Stadt Marktbreit
Marktstr. 4
97340 Marktbreit
Tel.: 09332 - 405-0
Fax: 09332 - 40542
vgem@marktbreit.de
www.marktbreit.de

1. Bürgermeister Erich Hegwein

 Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit, Marktstraße 4, 97340 Marktbreit

Tel.: 09332 - 405-0
Fax: 09332 / 405-42
vgem@marktbreit.de
www.marktbreit.info


Kontaktdaten

Interkommunale Allianz MainDreieck
Hauptstraße 42
97199 Ochsenfurt

Tel.: 09331-9755
Fax: 09331-9752
E-Mail: h.becker@stadt-ochsenfurt.de