Willkommenskultur

(05.09.2016)

Implementierung einer Willkommenskultur und Willkommensstruktur in Städten und Gemeinden - Projekthintergrund:

Durch den voranschreitenden demografischen Wandel zeigt sich zunehmend, dass die Funktionsfähigkeit des Gemeinwesens und der örtlichen Infrastruktur vom Zuzug neuer Bürgerinnen und Bürger und deren langfristiger Bindung an die Kommune abhängt. Für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Kommunen im ländlichen Raum ist eine aktive Neubürgergewinnung und eine offensive Willkommenskul tur von zentraler Bedeutung. Erfolgreiche Integration ist eine Chance und Herausforderung für Mainfranken und ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor.

Mit dem Projekt „Mainfranken – main daheim“ will die Region Mainfranken GmbH mainfränkische Kommunen mit ihren Einwohnermeldeämtern als zentrale Anlaufstellen bei der individuellen Ausgestaltung und Umsetzung einer Willkommenskultur vor Ort unterstützen. Dabei sollen konkrete Instrumente für die Begegnung und Beratung der Neubürgerinnen und Neubürger entwickelt werden. Hierzu gehören auch Mitarbeiterschulungen, um die interkulturelle Kompetenz zu stärken, Begrüßungstreffs aber auch ein örtlicher Wegweiser. Weiterführende Informationen unter www.mainfranken.org/maindaheim .

Als Regionalentwicklungsgesellschaft der sieben mainfränkischen Landkreise, der beiden kreisfreien Städte Würzburg und Schweinfurt sowie der Wirtschaftskammern fokussiert die Region Mainfranken GmbH ihre Aktivitäten in der Regionalentwicklung und im Regionalmarketing auf diejenigen Hand lungsfelder, die für die Wettbewerbsfähigkeit, und damit eng verbunden für die Lebensqualität, Mainfrankens essentiell sind.

Aus der Allianz Maindreieck nimmt die Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt am Projekt "Willkommenskultur" teil. 

Willkommenskultur in Mainfranken - Praxisleitfaden für Kommunen



zurück

Kontaktdaten

Interkommunale Allianz MainDreieck
Hauptstraße 42
97199 Ochsenfurt

Tel.: 09331-9755
Fax: 09331-9752
E-Mail: h.becker@stadt-ochsenfurt.de